Endlich ist es soweit...

Der Frühling ist da! Und präsentiert sich mit seiner bunten Vielfalt an Blüten auf Wiesen, Bäumen und Sträuchern. Ein Farben Spektakel für die Sinne. Wie schön!


Für Pollenallergiker und Schlafapnoe-Betroffene zeigt sich hier eine besondere Herausforderung. Um eine heftige Atopie erst gar nicht entstehen zu lassen, empfiehlt sich bereits bei den ersten allergischen Symptomen ein antiallergisches Medikament einzusetzen.

Eine zeitnahe Nasenschleimhautüberreaktion kann so gelindert oder sogar ganz vermieden werden. Eine freie Nasenatmung ist gewährleistet, was für eine Schlafapnoetherapie an erster Stelle stehen sollte. Regelmäßige spezielle Nasenspülungen mit Sole (in Drogeriemärkten erhältlich) wirkt unterstützend und befreit die Nasenschleimhaut von Pollen. Abschwellende Nasensprays sollten nur in äußersten Bedarfsfall und kurzfristig angewendet werden.


Denken Sie auch an Ihre Maske! Achten Sie auf eine tägliche Reinigung Ihrer Maske! Ist eine schnelle Reinigung gewünscht empfiehlt sich die Anwendung mit Reinigungstüchern. Bei starkem Pollenflug sollte auch an das Schlauchsystem sowie an eine komplette Maskenreinigung mit Kopfbänderung gedacht werden. Mit der WILAsil Reinigungslösung erfolgt eine Materialschonende und effiziente Reinigung von Bakterien, Viren und Pollen. Nach der täglichen Maskenreinigung sollte Ihrer Maske in einem separaten Maskenbeutel aufbewahrt werden. Eine optimale Ergänzung zur Allergietherapie ist gegeben.

72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wir suchen Sie!

Schon gewusst...